Das ist die optionale „Try before Buy“ Auto-Versicherung

18.11.2020

Mit der bei manchen unserer Fahrzeuge bereits dazubuchbaren „Try before Buy“ KFZ-Versicherung wird der neu gekaufte, geleaste oder finanzierte Wagen automatisch über die Versicherungsgesellschaft des Herstellers versichert: Der erste Monat ist dabei in unseren Angeboten komplett kostenlos. Als Kunde kann man daher direkt losfahren und sich dann in Ruhe um die passende Versicherung für das Fahrzeug kümmern – eben „Try before buy“. Hat man eine andere Versicherung gefunden, muss man nicht kündigen: Die Versicherung läuft automatisch zum Monatsende aus, wenn man eine neue Versicherung gefunden hat.


Ist man dagegen mit der gewählten Versicherung zufrieden, muss man sich auch um nichts kümmern: Die Versicherung läuft dann weiter und das neue Auto ist weiterhin passend versichert. Die Preise der Versicherung richten sich dabei nach dem bereits vorhanden, eigenen Schadensfreiheitsrabatt – für den kostenlosen ersten Monat spielt das aber gar keine Rolle.


Die von uns angebotene Versicherung schließt der Kunde direkt von dem Versicherungsunternehmen des Fahrzeug-Herstellers, zum Beispiel Seat, ab. Damit steht dem Kunden direkt ab Fahrzeugübergabe ein Versicherungspartner zur Seite, der im Fall der Fälle einspringt. Die „Try befrore buy“ Versicherung deckt dabei Haftpflicht sowie Voll- und Teilkasko sowie die Module KaskoMobil und Kasko-Tierschaden ab.


Die zusätzliche GAP-Deckung ist gerade bei finanzierten und geleasten Fahrzeugen wichtig: Sie ersetzt im Totalschadenfall die Differenz zwischen demWiederbeschaffungswert des Fahrzeugs und einer eventuellen Restforderung der Leasing-Bank. Die Wertminderungsentschädigung gleicht dabeieine eventuelle Wertminderung am Fahrzeugtrotz fachgerechter Reparatur bei einemVollkaskoschadenfall aus.